Weissmieshütte Hüttenbuch Wallis Walliser Alpen Saas Grund Saastal Weissmies Lagginhorn Schweiz Weißmies Weißmieshütte

 

Weissmieshütte

Hüttenname Weissmieshütte
Land  Schweiz
Region  
Lage Kartenausschnitt
 
GPS-Koordinaten  
GPS-Kürzel  
Hüttenbesuche  
Eigentümer
Erreichbarkeit Internationale Vorwahlen
Hütte:
Hütten-Homepage  
Beschreibung  
Besteigungen Weissmies 4023 m , Lagginhorn 4010 m , Fletschhorn 3996 m , Jegihorn 3206 m
Tourenmöglichkeiten 1. Weissmies - Zwischenbergenpass - Gondo/Simplon Dorf oder Almagellerhütte
2. Rossbodenpass - Egga - Simplon Dorf
3. Fletschhornjoch - Lagginbiwak
Nachbarhütten Hohsaas , Almagellerhütte
Karten Kompass , Nr. 686 , 1:25000 , Val die Fassa - Marmolada - Sella - Rosengarten
Geschichte 1894 wurde die heutige alte Weissmieshütte als Hotel Weissmies vom Bauhern Johannes Peter Zurbriggen auf einer Terrasse der Hohlaub-Stirnmoräne erbaut.
Im Oktober 1924 kaufte die SAC Sektion Olten das Hotel. 1960 baute die SAC Sektion Olten die zweite Hütte, nämlich das größere der beiden Gebäude. Beide Hütten wurden 1990 renoviert.

 



Zur Tour 'Walliser Alpen - 2009'

Outdoor Ausrüstung sicher online kaufen bei bergzeit.de

RB Media Group - Ihre Partner im Bereich Computer & Internet

Startseite | Kontakt | Gästebuch | Inhaltsverzeichnis | Links | Impressum
Copyright © 2006 - 2016