Watzmann Überschreitung Berchtesgaden Hocheck Mittelspitze Südspitze Wimbachgries Watzmannhaus Rinnkendlsteig Kührointalm Königssee St. Batholomä Ostwand Achenkanzel Watzmannkinder Steinernes Meer Wimbachklamm Ramsau Hoher Göll Purtscheller Haus


Watzmann -Überschreitung 2003

 Deutschland - Berchtesgaden - Königssee

Kartenausschnitt
 03.09.2003 bis 06.09.2003
05.09.2010 bis 06.09.2010
Über  Rinnkendlsteig und Kührointalm zum Watzmannhaus,  Überschreitung der drei Watzmanngipfel und Abstieg ins Wimbachgries



Anreise mit dem Auto bis zum Zentralparkplatz am Königssee -
von dort weiter mit dem Schiff über den Königssee bis St. Bartholomä.

Hinweise zur Königsseeschifffahrt
Abfahrtszeiten Königsee – St. Batholomä:
9.50 / 11.20 / 13.00 / 14.20 / 15.40 (in der Saison alle ¼ Stunde ab Königsee; Fahrzeit ca. 30 min) ;  Preis für die Hinfahrt:
6,50 €.  (Anm.: Schöne, stimmungsvolle Schiffsreise von Königsee bis St. Bartholomä, möglichst früh am Morgen schon fahren, da ja noch der ca. 5 stündige Aufstieg zum Watzmannhaus über die bewirtschaftete Kührointalm bevorsteht;  Zeit nicht zu knapp planen, unbedingt ausreichend Getränke mitführen. An der Kührointalm ist eine Trinkwasserstelle zum Nachfüllen)

 

Tag 1

St. Bartholomä /Königsee (603 m NN) über den Rinnkendelsteig zur   -   Archenkanzel (1346 m NN) -   Kührointalm (1403 m NN)  -   Watzmannhaus (1930 m NN) –Übernachtung-  = 1327 hm = 5 ½   Stunden


  Blick vom Schiff  in die Watzmann - Ostwand


  Ankunft auf St. Batholomä


  Aufstieg von St. Batholomä zur Achenkanzel /Kürointalm mit herrlichem Seeblick


    Das Watzmannhaus (unser 1. Tagesziel)

Tag 2

Watzmannhaus (1930 m NN)  -   Hocheck (2651 m NN)  = 721 hm  = 2 ½ bis 3  Stunden


Aufstieg vom Watzmannhaus zum Hocheck


  Blick vom Watzmannhaus auf das Hockeck (2651 m)


     Blick vom Hocheck auf den hinteren Königssee und in das steinerne Meer ; im Vordergrund vier der fünf  'Watzmannkinder'


   Hocheck - Gipfelkreuz


  Blick von der Hocheck-Schutzhütte zur Mittelspitze (Einstieg zur Überschreitung)

Überschreitung
Hocheck (2651 m NN)  -  Watzmann-Mittelspitze (2713 m NN)  -  Südspitze (2712 m NN)  =  3 ½  Stunden


Aufstieg meines Begleiters zur Mittelspitze


  Blick zurück zum Hocheck


   Watzmann - Mittelspitze


     Blick von der Mittelspitze zur Südspitze


  Blick von der erreichten Südspitze zurück zur Mittelspitze


Das Gipfelkreuz der Südspitze ist erreicht

Abstieg in das Wimbachgries
Südspitze (2712 m NN)   -   Wimbachgrieshütte (1327 m NN)  =  1385 hm Abstieg  =  5  Stunden


   Blick von der Südspitze in das steinerne Meer


  Blick von der Südspitze in das Wimbachtal


Abstieg in das Wimbachgries (Wimbachtal)


Das Wimbachgries mit Blick in Richtung Wimbachklamm / Ramsau


Die Wimbachgrieshütte (1327 m) 

Fazit:
Vom Hocheck über Mittelspitze zur Südspitze und der lange und kräfteraubende Abstieg über das Wimbachgries zur Wimbachgrieshütte (Übernachtung)  muss realistisch mit ca. 8-9 Stunden kalkuliert werden. Durch andere Zeitangaben im Internet nicht täuschen lassen. Dazu kommen die 2 ½  Stunden Aufstieg zum Hocheck, so dass die Tour vom Watzmannhaus bis zur Wimbachgrieshütte ca. 12 Stunden (mit kleineren Pausen) dauert.

 Tag 3

Wimbachgrieshütte  (1327 m NN)  -  Wimbachklamm - Ramsau / Au  =  2 Stunden  ;
weiter mit Linienbus von Ramsau bis zum Parkplatz Königssee (Standort PKW).


Die Wimbachklamm

 

 HOHER GÖLL

Autofahrt vom Königssee über die Rossfeldstrasse bis zum Parlplatz ca. 400m unterhalb des  Ahornbüchsenkopf  (1560 m NN)  - von dort zu Fuß zum  Purtschellerhaus (1692 m NN) -Übernachtung-  =  ca. 400 hm  = 1 Stunde


  Blick von der Rossfeldstraße zum Hohen Göll (Purtscheller Haus - mittig)
 


    Aufstieg vom Purtscheller Haus auf den Hohen Göll
(Blick auf das
Purtscheller Haus und das Rossfeld)


Hoher Göll (2522 m)


Blick vom Hohen Göll auf das Teehaus (Kehlstein)


Am Abend auf der Westterrasse am Purtscheller Haus

Purtschellerhaus (1692 m NN)  -  Hoher Göll  (2522 m NN)  =  830 hm  =  Auf  4-5 Stunden + 4 Stunden Abstieg ; also eine Tagestour von insgesamt etwa  8-9 Stunden. Anspruchsvoll , darf nicht unterschätzt werden. Stellenweise nicht gesichert und ausgesetzt. Lohnende Tour mit herrlichen Tiefblicken.

 Tag 4

Nach  Übernachtung auf  dem  Purtschellerhaus ("sehr empfehlenswert");  nach dem Frühstück zurück zum Auto und Heimfahrt.

Anmerkung:

Es empfiehlt sich, die Touren während der Woche und möglichst außerhalb der Ferienzeiten zu unternehmen, da sie sonst zu überlaufen sind. Unsere Tour ging von Mittwoch bis Samstag und wir hatten sonniges Wetter, keine Wolken und eine super  Fernsicht. Auf dem Watzmanngrat, zwischen Hocheck und Südspitze, lag stellenweise bis zu 40 cm  Schnee und stellenweise war der Steig  vereist. Uns wurde zwar vom Hüttenwirt Watzmannhaus abgeraten die Tour zu gehen, entschlossen uns aber am Hocheck, es zumindest bis zur Mittelspitze zu versuchen, was uns ohne besondere Schwierigkeiten, aber unter größter Vorsicht auch gelang. Der Weg von der Mittelspitze zur Südspitze gestaltete sich gleichermaßen schwierig und wir (2 Mann) benötigten mehr Zeit für den Übergang als wir eingeplant hatten. Um 17.00 Uhr stiegen wir von der Südspitze zur Wimbachgrieshütte ab. Um 20.00 Uhr war es stockdunkel und wir mussten mit Stirnlampen die letzten Meter absteigen und durch das unübersichtliche Wimbachgries laufen. Um 21.50 Uhr erreichten wir  erschöpft die Wimbachgrieshütte, wo wir übernachteten.

Deshalb der gutgemeinte Rat: Die Zeiten, die oft im Internet und in der Literatur angegeben werden, sind reine Gehzeiten und zwar ohne jegliche Pause. Jedes Stehenbleiben und Umsehen (was man wegen der Schönheit der Landschaft auch tun sollte !) kostet Zeit und die summiert sich sehr schnell. Deshalb sind die hier angegebenen Zeiten sehr realistisch und sollten bei der Tourenplanung  beachtet werden. Alpine Ausrüstung ist unbedingt erforderlich und das Mitführen einer guten Stirnlampe ist sowieso nie verkehrt. Unbedingt an genügend Getränke denken !

Tourkostenaufstellung: (Stand Sept. 2003)

Ca. 50,-- € Übernachtung mit Frühstück pro Person
Ca. 160,--€ Benzinkosten (Kassel – Berchtesgaden-Kassel)
Parkgebühren Parklatz Königsee für 2 Tage 4,--€
Schifffahrt von Königsee bis St. Batholomä 6,50 €
Bus von Ramsau/Au (Wimbachbrücke) bis zum Parkplatz Königsee 3,--€
Mautgebühr Rossfeld-Panoramastraße 5,50 € für PKW
Also: 150,-- € pro Person +  mehr oder weniger Getränke in den Hütten

zurück zum Seitenanfang

Outdoor Ausrüstung sicher online kaufen bei bergzeit.de

RB Media Group - Ihre Partner im Bereich Computer & Internet

Startseite | Kontakt | Gästebuch | Inhaltsverzeichnis | Links | Impressum
Copyright © 2006 - 2016