Klettern Topo Gardasee Arco Sarche Route Kletterroute am Picol Dain Orizzonti Dolomiti gut abgesicherte Mehrseillaengenroute Italien Tirol Alte Adigio Hotel Daino Pietramurata Bergsteigen Riva del Garda


Klettern am 'Picol Dain'

in Sarche

Gekletterte Route: Orizzonti Dolomiti (5+)
 

 Südtirol - Trentino - Gardasee - Sarche


Kartenausschnitt

 
 
Montag, 17.06.2019
Von Riva del Garda fährt man in nördliche Richtung bis in den Ort Sarche (Parkplatz). Zu Fuß an der Staatsstraße 237 in westliche Richtung bis zur Staustufe des Flusses Sarca. Direkt am Eingangstor der Staustufe beginnen die Kletterrouten des 'Picol Dain' 
 


 


  Blick von der Staatsstraße SS237 auf die Sarca-Staustufe. Direkt am Eingangstor der Staustufe beginnen die Routen auf den Picol Dain. Neben der Route Orizzonti Dolomitici (UIAA 5+), führen noch die parallel laufenden Routen Amazonia (UIAA 6) und Moon Bears (UIAA 6) auf den Picol Dain.

Bilder, die mit gekennzeichnet sind, lassen sich durch klicken auf oder das Bild selbst vergrößern

 Gipfel Picol Dain (971 m)
 Ausgangsort Sarche / Staustufe (Wehr) des Flusses Sarca. Sarche ist eine kleinere Stadt am Fluss Sarca und liegt nördlich von Arco.
 Parkplatz Im Stadtgebiet oder an der Staatsstraße SS237 Richtung Trento/ Madonna di Campiglio
 Schwierigkeit UIAA 5+
Länge der Kletterroute ca. 300 Meter

Material: 10 Expressen; mind. 50m-Seil  (besser 60m)
 Gegangene Route
Orrizzonti Dolomitici (Picol Dain)
 

TOPO - Orizzonti Dolomitici
    

 Eigene Bewertung Eine schöne zehn Seillängen zählende Plaisirkletterroute in Sarche, am Picol Dain. Die Route Orrizzonti Dolomitici ist gut abgesichert und hat gute Standplätze. Ich persönlich empfehle den Einstieg in diese Route nur denjenigen, die den 6. Schwierigkeitsgrad beherrschen, da zwei Stellen (siehe Topo UIAA 5+ Bewertung) mir persönlich doch etwas schwieriger vorgekommen sind. Die Route Orrizzonti Dolomitici ist die leichteste Route, die auf den Picol Dain hinauf führt.

 


Kommt man aus Richtung Ortsmitte von Sarche, geht man die SS237 ortsauswärts in Richtung Trento. Vor der Straßenbrücke, die über die Sarca führt, biegt man rechts auf einen Schotterweg der am Ufer entlang bis zum Eingangstor der Staustufe verläuft und dort endet. Hier sind wir bereits auf dem besagten Schotterweg.


... von gleicher Stelle ein Blick zurück in Richtung Sarche und die Brücke


Wir sind am Tor der Sarca-Staustufe angekommen und rüsten uns aus ...


  ... hier geht es in die Touren auf den Picol Dain. Die von und gekletterte Route Orizzonti Dolomitici liegt mittig zwischen den Routen Moon Bears und Amazzonia. Deshalb vom Einstieg gesehen erst einige Meter nach rechts queren und genau dort, wo der Bergsteiger gerade steht, in die Orizzonti Dolomitici einsteigen. Steigt man direkt gerade nach oben, ist man in der schwierigeren route Moon Bears gelandet. Die roten Kreise markieren die Bohrhaken bis zum Einstieg in die  Orizzonti Dolomitici.

TOPO - Orizzonti Dolomitici


  ... ein Blick vom Einstieg in die Orizzonti Dolomitici auf das Tor zur Stausufe der Sarca

Bilder, die mit gekennzeichnet sind, lassen sich durch klicken auf oder das Bild selbst vergrößern


... die ersten Meter sind geklettert


  ... Robin steigt die erste Seillänge vor


  ... und ich sichere ihn


... bis auf einige wenige Stellen ist der Fels gut griffig


  ... hier ein Blick aus der Wand des Picol Dain auf die Staatsstraße SS237 und auf unseren geparkten PKW in der ersten Linkskurve. Ein Überqueren des Flusses Sarca über das Wehr ist nicht möglich. Wir sind zurück über die Brücke gelaufen und danach links in den erwähnten Schotterweg eingebogen.


  ... aus der Route Orizzonti Dolomitici genießen wir immer wieder diesen herrlichen Tiefblick. Links hinter der aufragenden Felswand befindet sich die Ortsmitte von Sarche.


... Robin im mittleren Wandteil der Orizzonti Dolomitici


... und immer mal wieder ein Blick nach unten auf die Sarca


... die Felswand des Picol Dain erhebt sich senkrecht über der Sarca. Ein tolles Klettererlebnis!


  ... ich an einem der gut versicherten Standplätze


  Ein Blick ins Sarcatal. Wir kommen gut voran ...


... Robin im Nachstieg


... hier mal ein Blick in westliche Richtung. Hinter der Bergkette liegt Trento.


... wir nähern uns langsam dem Ausstieg. Es kommt ab noch eine glatte, griffarme Stelle, die es zu meistern gilt.


  ... nur noch wenige Klettermeter und wir haben die Route  Orizzonti Dolomitici erfolgreich gemeistert. Ein tolles Klettererlebnis, in einer herrlichen Landschaft.


... die letzten Meter


... und wir haben den Ausstieg, der in Gehgelände übergeht erreicht


  ... über den gut markierten Abstiegsweg laufen wir hinunter nach Sarche und genießen diesen schönen Ausblick in das Tal 'Valle dei Laghi' und den Toblinosee, mit dem 'Castel Toblino'. Der Toblinosee liegt zwanzig Kilometer nördlich vom Gardasee (Riva del Garda) entfernt.


  ... und noch ein Blick in südliche Richtung in das Tal 'Valle dei Laghi', welches sich bis zum Gardasee erstreckt

zurück zum Seitenanfang

Outdoor Ausrüstung sicher online kaufen bei bergzeit.de

Startseite | Kontakt | Gästebuch | Inhaltsverzeichnis | Links | Impressum
Copyright © 2006 - 2019