Klettern Topo Gardasee Arco Sarche Dro Route Kletterroute Via Trento Sonnenplatten gut abgesicherte Mehrseillaengenroute Tirol Alte Adigio Hotel Daino Pietramurata Italien Bergsteigen Riva del Garda


Klettern an den 'Sonnenplatten'

PLACCE ZEBRATE (Monte Brento)

Gekletterte Route: Via Trento (5)
 

 Südtirol - Trentino - Gardasee - Arco


Kartenausschnitt

 
 
Dienstag, 18.06.2019
Bei der Via Trento handelt es sich um eine beliebte Route, die stark frequentiert ist. Die Route ist bis auf die 3. Seillänge (Schlüsselstelle) gut griffig und recht angenehm zu klettern.
 

 


   ...der Parkplatz unterhalb des Monte Brento (1535 m) an der Straße zwischen Arco und Pietramurata. Im Hintergrund der Monte Brento mit seinen berühmten 'Sonnenplatten'.

Bilder, die mit gekennzeichnet sind, lassen sich durch klicken auf oder das Bild selbst vergrößern

 Ausgangsort Parkplatz zwischen Dro und Pietramurata unterhalb der 'Sonnenplatten' des Monte Brento (siehe Bild oben). Den Parkplatz erreicht man von Pietramurata kommend in Richtung Arco, bis man nach dem großen Fischzuchtbetrieb den Parkplatz erreicht. Von Arco kommend erreicht man noch vor dem besagten Fischzuchtbetrieb die Bar "Parete Zebrata". Ca. 100 Meter nach der Bar, liegt der Parkplatz linksseitig.
 Zustieg Vom Parkplatz direkt auf die Plattenwände des Monte Brento zu. Die Route liegt im äußeren linken Wandteil (mit Blick zur Wand).
 Gegangene Route Trento ; UIAA 5 (eigene Bewertung eher 6-)
7 Seillängen (150 m)
Material: 50m-Seil, 8 Expressschlingen, Bandschlingen, Helm
 Topo / Karten
      TOPO und Tourenbeschreibung
 



... vom Parkplatz kommend, haben wir die 'Sonnenplatten' erreicht. Die Route TRENTO, die wir uns vorher ausgesucht haben, liegt hinter mir und beginnt in dem kleinen waldfreien Geröllfeld, welches im Oberen Bildrand zu sehen ist. Von dieser Stelle aus müssen wir also noch ca. 300 Meter in südliche Richtung queren. Ohne Kletterführer gestaltet sich die Routenfindung hier an den 'Sonnenplatten' äußerst schwierig.


  ... wir haben über ausgetretene Pfade den rechten Sektor der 'Sonnenplatten' erreicht


... und befinden uns hier am Einstieg in die 'Via Trento'


  ... wir müssen warten, da sich noch eine Seilschaft vor uns befindet. Wir machen eine kleine Zwangspause und rüsten uns aus


  ... vor uns liegen die steilen 'Sonnenplatten' und der Routenname 'TRENTO' wurde sogar mit roter Farbe auf den Fels geschrieben.


... los geht's


... Robin im Vorstieg der ersten Seillänge. Da wir überschlagend klettern, wird Robin auch die 3. Seillänge (Schlüsselstelle) vorklettern.


  ... die Route 'Via Trento' weist gute Standplätze auf


  ... teilweise müssen sehr glatte Platten auf Reibung gequert werden. Vertrauen auf die guten VIBRAM-Sohlen ist hierbei alles.


   ... stellenweise liegt auf den Bändern viel Geröll, was von vorsteigenden Seilschaften auch mal losgetreten wird. Ein Helm ist hier deshalb unerlässlich.


  ... wir nähern uns dem Ausstieg


   ... und genießen den Tiefblick ins schöne Sarcatal


... über einen steinigen Pfad steigen wir wieder ab


  ... und werfen noch mal einen Blick auf unsere gekletterte Route 'Via Trento'


Empfohlener Kletterführer: 'Klettern in Arco' (458 Seiten; ISBN 978-88-96634-08-0). Der Kletterführer beinhaltet die gefragtesten Klettergebiete von Riva del Garda, Nago, Arco und das Sarcatal, bis hinauf nach Sarche. Egal für welchen Kletterführer man ich entscheidet, ohne Kletterführer geht es leider nicht. Oftmals sind Topos von gängigen Routen auch im Internet zu finden, wie die 'Sonnenplatten' am Monte Brento ...
 

zurück zum Seitenanfang

Outdoor Ausrüstung sicher online kaufen bei bergzeit.de

Startseite | Kontakt | Gästebuch | Inhaltsverzeichnis | Links | Impressum
Copyright © 2006 - 2019